KATMA CleanControl Logo

05244 9066943

KATMA Made in Germany
REACT-EU LOGO

X

KATMA CleanControl bietet mit EU-Förderung außerschulische MINT-Bildung

Im außerschulischen Lernort von KATMA CleanControl wollen wir Kinder und Jugendliche im Schulalter spielerisch für technische Zusammenhänge und Phänomene sowie Digitalisierung begeistern. Gleichzeitig möchten wir technisch erfahrenen Teilnehmern in Angeboten für Fortgeschrittene praxis- und berufsnah für technische Innovationen sowie Anwendungen begeistern. Jungen und Mädchen können hier Wissenschaft, sowie offene Systeme und industrielle Technik erleben, begreifen und gestalten. Dazu schaffen unsere Räumlichkeiten und die technische Ausstattung optimale Voraussetzungen. Die Mitarbeiter, inklusive der Auszubildenden von KATMA CleanControl geben fachkundige Unterstützung und aktive Anregungen für Schulgruppen, sowie Hobby- und Freizeittüftler. Wir wollen die Kreativität der Kinder und Jugendlichen fördern und fordern, einen Beitrag zur Integration leisten und nicht zuletzt auch die Attraktivität der MINT-Berufe steigern.

WIESO ENGAGIERT SICH KATMA?

In der Pandemie hat unser Mitgründer Patrick Kathöfer als Freiberufler viele schulische und außerschulische und schulische Einrichtungen in der Ausstattung, Fortbildung, sowie Durchführung von digitalen bzw. Remote-Kursen unterstützt. Oft wurden Experimente, Anleitungen und Leihgeräte an Teilnehmer*innen versendet und dann in Videokonferenzen in ganztägigen Ferienkursen mit tiefgründigen Themen gemeinsam bearbeitet.

Diese MINT-Förderkultur haben wir mit der Gründung von KATMA CleanControl in Form von Kursen vor Ort übernommen. Da unser junges Unternehmen weit außerhalb von Siedlungen und entfernt von Bushaltestellen, im ländlichen Raum angesiedelt ist, sind wir auch außerhalb der Pandemie für Kinder und Jugendliche zeitweise schwierig zu erreichen. Eine zweite Hürde ist, dass viele Teilnehmer keine geeignete und einheitliche Hardware sowie Software für unsere Kurse besitzen. Das bringt Remote-Kurse bis heute immer wieder zum Scheitern. Hier fehlt uns immer wieder die Hardware für die Durchführung einer professionellen Web-Konferenz, um die Kinder und andere Interessierte online oder im Wechsel-Hybrid-Modus zu unterrichten. Wir pflegen gute Kontakte zu den Schulen in der Umgebung, machen aber immer wieder die Erfahrung, dass die Teilnehmer sich besser in der außerschulischen Organisation besser mit dem Kurs identifiziereN.

WIE HILFT UNS DIE REACT-EU FÖRDERUNG?

Dank der REACT-EU Förderung sind wir in der Lage den Schülerinnen und Schülern die nötige Hard- und Software zu bieten, die für unsere Programme nötig sind – Gerade um Jugendliche ohne eigenen geeigneten Laptop zu erreichen. Vor allem im ländlichen Raum sind Vor-Ort Angebote für Jugendliche und Kinder schwer bis kaum erreichbar. Daher stellen wir mit den Laptops die Möglichkeit der hybriden Teilnahme zur Verfügung.

Gerade die Vermittlung von Programmierkenntnissen, sei es über Scratch, Python, HTML, CSS, JavaScript oder auch professioneller SPS-Programmierung sowie das Verständnis für die Gestaltung und Entwicklung von digitalen 3D-Objekten nimmt einen immer wichtigeren Stellenwert in der MINT- Bildung ein. Und damit werden wir unser Portfolio langfristig erweitern und für diejenigen Jugendlichen eine Anlaufstelle bieten, die bislang zu wenig Zugang zu Angeboten mit PC-Nutzung hatten.